Ganzheitliche Therapie

Ganzheitliche Therapie

Meine Berufung sehe ich darin, Sie auf ihrem Weg zu mehr Gesundheit, Lebensfreude und Selbstbewusstsein zu begleiten. Bei Krankheiten, physischen oder psychischen Störungen eines Patienten betrachte ich es daher als meine Aufgabe, den Ursachen auf den Grund zu gehen, sowie Sie körperlich und mental zu stärken. Das Therapiekonzept wird dabei auf jeden und mit jedem Patienten individuell abgestimmt.

Therapieangebot

  • Ab- und Ausleitende Verfahren
  • Bachblüten Therapie
  • Biochemie nach Schüssler
  • Darmsanierung
  • Eigenblutbehandlung
  • Entsäuerungstherapie
  • Ernährungstherapie
  • Infusionstherapie
  • Konstitutionsmedizin
  • Labor- Diagnostik/ Vollblutanalyse
  • Orthomolekulare Medizin

Vollblutanalyse

Bei einer Vollblutanalyse wird gemessen wie viel Mikronähstoffe wie Natrium, Kalium, Zink, Magnesium, Kalzium, Eisen etc. sich in den Körperdepots befinden. Bei den Standartanalysen werden die Mikronährstoffe nur im Serum gemessen, welches aus ganzheitlicher Sicht nicht so aussagekräftig ist.

Orthomolekulare Medizin

Der Begriff 'orthomolekulare Medizin' ist abgeleitet aus dem griechischen ‘orthos’ - richtig, und dem lateinischen ‘molekular’ - Baustein.

“Erhaltung guter Gesundheit und Behandlung von Krankheiten durch die Veränderung der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.” - Nobelpreisträger Prof. Dr. Linus Pauling (1901-1994)

Damit der komplexe Organismus des Menschen optimal funktioniert, benötigt er unter anderem ca. 40 Mikronährstoffe in unterschiedlicher Konzentration. Dazu gehören Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren, Fettsäuren und sekundäre Pflanzenstoffe.

Ein biochemisches Ungleichgewicht entsteht durch Krankheiten und fehlt dem Organismus auch nur eine dieser Mikronährstoffe, kann das zur geringen physischen und auch psychischen Belastbarkeit führen. Auch für die Aktivität des Immunsystems sind fast alle Mikronährstoffe erforderlich, so dass bereits der Mangel an einem Vitamin oder Spurenelement oder an einer Aminosäure die Immunkompetenz empfindlich beeinträchtigen kann. Das Immunsystem kann auch fehl reagieren in Form von Allergien oder Autoimmunerkrankungen.

Um die entstandene Mangelsituation zu beseitigen, werden dem Organismus die fehlenden Vitalstoffe gezielt zugeführt, bis sich die biochemischen Abläufe normalisieren und somit wieder eine stabile Gesundheit erreicht ist.

Mikronährstoffe als Prävention und Therapeutikum haben nur dann Sinn, wenn sie individuell zusammengestellt, richtig dosiert sind und in einem verwertbaren Zustand vorliegen. Deshalb müssen Mikronährstoffe kombiniert und dem individuellen Bedarf mittels Fragebogen, Urin-, Speichelproben oder Blutuntersuchungen exakt angepasst werden.